Mehr Artenvielfalt in Neuenkirchen und St. Arnold

11.06.20 –

Neuenkirchen soll Teil des Bündnisses „Kommunen für biologische Vielfalt“ werden

Die GRÜNE Ratsfraktion aus Neuenkirchen fordert die Gemeindeverwaltung auf, den politischen Beschluss, Teil des Bündnisses „Kommunen für biologische Vielfalt“ zu werden, herbeizuführen.

„Dieses Bündnis hat sich im Februar 2012 gegründet, um die Bedeutung von Natur im unmittelbaren Lebensumfeld der Menschen zu stärken und den Schutz der biologischen Vielfalt in den Kommunen in den Blickpunkt zu rücken“, zitiert Kathrin Horre, Bürgermeister-Kandidatin, von der Homepage des Bündnisses. Inzwischen haben sich 242 Kommunen diesem Bündnis angeschlossen, darunter auch Emsdetten und der Kreis Steinfurt. „Für uns ist das ein logischer nächster Schritt“, führt Kathrin Horre die Forderung der GRÜNEN weiter aus. „Die Rückgewinnung der Ackerrandstreifen und des Straßenbegleitgrüns sowie die Aussaat einer artenreichen und heimischen Blühmischung auf Flächen im Ort, die Nahrung und Raum für Insekten aller Art bieten, können wir als Kommune weitere Projekte für mehr Artenschutz in Angriff nehmen.“

Die Fraktionssprecherin der GRÜNEN Ellen Pfennig sieht viele Vorteile für die Kommune: „Nicht nur, dass eine Kommune positiv auf sich aufmerksam macht, sondern es gibt eine Plattform für den interkommunalen Austausch, Projektideen und -förderungen sowie Handlungsempfehlungen und Fortbildungen für den kommunalen Naturschutz. Bei einem jährlichen Beitrag von 165 Euro sollten wir als Gemeinde die Chance nutzen, von anderen zu lernen und gemeinsam mehr für die Artenvielfalt zu tun.“

Termine des Ortsverbandes

Es gibt keine Veranstaltungen in der aktuellen Ansicht.

GRUENE.DE News

<![CDATA[Neues]]>

  • So viel grüner Strom wie noch nie

    Schon wieder ein neuer Rekord! Im ersten Halbjahr 2024 deckten erneuerbare Energien knapp 60 Prozent des Stromverbrauchs in Deutschland. Das [...]

  • Erster Gleichwertigkeitsbericht

    Gleichwertige Lebensverhältnisse sind als Ziel im Grundgesetz verankert. Heute hat das Bundeskabinett den ersten Gleichwertigkeitsbericht [...]

  • Neues Staatsangehörigkeitsrecht

    Das neue Staatsangehörigkeitsrecht ist in Kraft! Menschen, die hier arbeiten und gut integriert sind, können nun schon seit fünf statt acht [...]