„Tomaten-Aktion der GRÜNEN“ geht in die dritte Runde

07.05.20 –

Erlös für den Verein Lichtstrahl Uganda e.V.

Am Freitag, 15.05., stehen die Mitglieder von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN in der Zeit von 10 bis 12 Uhr wieder auf dem Wochenmarkt mit ihrer „GRÜNEN Tomaten-Aktion“. „Bereits zum dritten Mal haben wir 200 Tomatenpflanzen in Bio-Qualität vorgezogen und geben diese gegen eine Spende für ein soziales Projekt in Afrika weiter“, freut sich Kathrin Horre, Bürgermeisterkandidatin der GRÜNEN, dass sie trotz Corona die Pflanzen an die Bürger*innen verteilen können. „Wir sind zwei Wochen später dran als in den letzten Jahren, doch wir sind froh, dass wir mit den entsprechenden Sicherheitsvorkehrungen die Pflanzen weitergeben können.“

2018 ging der Erlös der Aktion an das Projekt „Schenke eine Ziege e.V.“ in Uganda. 2019 gingen die Spendengelder an das „Offene Zentrum Nahmatsane“ in Mosambik. In diesem Jahr sammeln die GRÜNEN wieder für ein Projekt in Uganda. „Lichtstrahl Uganda e.V.“ ist ein kleiner Münsteraner Verein, der sich seit einigen Jahren in Gulu engagiert. Initiatorin ist die Krankenschwester Heike Rath, die mit den Spendengeldern in Gulu die medizinische Grundversorgung und Ernährung sicherstellen und Bildungsangebote schaffen will. Seit 2011 hat der Verein Lichtstrahl eine Medizinstation mit Schulungsbereich, eine Entbindungsstation, eine Vor- und eine Grundschule sowie ein Kinder- und Mütterkrisenhaus errichtet. Kernziel ist neben den Sofortmaßnahmen in akuten Notsituationen die Hilfe zur Selbsthilfe für die Bevölkerung in Nord-Uganda. Die Hauptzielgruppe des Vereins Lichtstrahl sind die Kinder, Frauen und jungen Mütter – die Leidtragenden des langen Bürgerkrieges in Uganda. „Ein Krieg, der aus Kindern Soldaten und aus Mädchen Mütter machte. Ein Krieg, der ganze Familien traumatisierte, Kinder zu Waisen machte und bei dem viele Menschen zu Flüchtlingen wurden“, berichtet Wiltrud Langebröker von ihrem Besuch des Projektes im letzten Jahr.

„Informationen aus erster Hand von vor Ort und der persönliche Kontakt zu Heike Rath haben uns in diesem Jahr die Entscheidung leicht gemacht“, ergänzt Kathrin Horre. „Wir können dafür garantieren, dass jeder Euro direkt vor Ort ankommen wird!“ Ferner berichtet Kathrin Horre von der Diskussion innerhalb der GRÜNEN, ob im Kontext der Corona-Pandemie nicht ein Verein vor Ort unterstützt werden müsse. „In der Tat eine schwierige Diskussion. Aber die Wahl des Projektes für unsere diesjährige „GRÜNE Tomaten-Aktion“ stand schon im Januar fest. Und mit Blick auf die weltweiten Auswirkungen der Pandemie, die die ärmsten Länder um ein Vielfaches härter treffen wird, haben wir uns entschlossen, bei unserer Zusage zu bleiben.“

Informationen zum Projekt: www.lichtstrahl-uganda.de

Zusatztermin: Samstag, 16.05., 10 bis 12 Uhr vor EDEKA in Neuenkirchen.

Termine des Ortsverbandes

GRUENE.DE News

<![CDATA[Neues]]>